3 Jahre - 6 Durchgänge

In drei Jahren werden an sechs Standorten Instrumente gebaut und kleine Musik-Theater-Stücke entwickelt und aufgeführt.

Dauer des Projektes

01.01.2016 bis 31.12.2018

Mit Kooperation zum Erfolg

Ein guter Arbeits-Mix aus dem Caritasverband für die Diözese Münster e. V., Christoph Studer – Instrumente, Rythmik, Musik, dem Theaterpädagogischen Zentrum Münster, LAG Jungenarbeit NRW, den Teams des Offenen Ganztags und der freundlichen Unterstützung der Aktion Mensch.

„Sie sind jetzt Kamele“, sagt Christoph Studer und schlägt auf seine Trommel. Die Teilnehmenden der Auftaktveranstaltung zum Projekt „Trommelwirbel“ staunen nicht schlecht, begreifen jedoch schnell, was der Münsteraner Musikpädagoge von ihnen will: Wenig später schallt ein rhythmisches Klatschen durch den Saal, untermalt von einem afrikanischen Volkslied. So ähnlich soll es im Ferienprogramm des Offenen Ganztages (OGS) zugehen. Insgesamt nehmen sechs Standorte an dem drei Jahre laufenden Projekt teil. Die Besonderheit: Das Projekt richtet sich speziell an Jungen im Grundschulalter.

„Jungen brauchen auch eine spezielle Förderung“, erklärte Diözesancaritasdirektor Heinz-Josef Kessmann. Gerade im Bereich der OGS könne die Arbeit mit Jungen besonders zur Geltung kommen. Die Projektidee ziele daher auf Stärken der Jungen und solle die Entwicklung ihrer sprachlichen Fähigkeiten unterstützen. „Das geschieht über verschiedene Übungen, die die Jungen zum Theater spielen einladen“, erklärt der Projektverantwortliche Dr. Bernhard Hülsken.

Zugleich setzt der von „Aktion Mensch“ geförderte „Trommelwirbel“ auf praktisches Tun. Gemeinsam mit Christoph Studer und dem Theaterpädagogen Wilhelm Neu werden die Jungengruppen in einer Ferienwoche Trommeln und andere Instrumente basteln, deren faszinierende Klänge für kleine Theateraufführungen am Ende der Woche genutzt werden. „Jungs arbeiten gerne ergebnis- und erlebnisorientiert“, sagt Bernhard Hülsken mit einem Schmunzeln.

Zugleich wird der Trommelwirbel zur Qualifikation der OGS-Mitarbeitenden genutzt. „Diese nehmen an den Ferienaktionen teil und besuchen darüber hinaus eine vierteilige Qualifizierungsmaßnahme“, erklärt Berrnhard Hülsken. Diese Fortbildungen werden in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit NRW durchgeführt. So könne das Thema Jungenarbeit in den Fokus gerückt und mehr Angebote speziell für Jungen geschaffen werden.

Die Projektpartner im Überblick: Caritasverband im Kreisdekanat Warendorf e.V., Caritasverband Lünen-Selm-Werne e.V., Caritasverband für das Dekanat Borken e.V., Caritasverband für die Dekanate Dinslaken und Wesel e.V., Caritasverband Moers-Xanten e.V. und Caritasverband Kleve e.V..

Das Team des Projektes Trommelwirbel

Die Projektstruktur

Die Standorte des Projektes

Fünf ausgesuchte und hoch motivierte Standorte arbeiten zum gleichen Thema mit ganz unterschiedlichen Ideen.

Caritasverband für die Diözese Münster

Als eingetragener Verein wird der Caritasverband für die Diözese Münster e.V. von einem Vorstand geleitet. Vorsitzender ist Propst Josef Leenders. Weiteres Vorstandsmitglied und stellvertretender Vorsitzender ist Diözesancaritasdirektor Heinz-Josef Kessmann.

  • Propst Josef Leenders

    2016_Leenders

    Vorsitzender

  • Heinz-Josef Kessmann

    2011_Kessmann02b-hoch

    Diözesancaritasdirektor

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!